Logo

Newsletter

Infos aus der Kirchenvorsteherschaft (Kivo) vom 1. Juli 2019

Personelles

Erich Alder - Religionsunterricht Oberstufe


Erich Alder hat per Ende Juli seine Anstellung als Fachlehrperson Religion Oberstufe gekündigt. Die Kivo dankt ihm für die gute Zusammenarbeit in den letzten sechs Jahren und wünscht ihm alles Gute bei seiner neuen Tätigkeit.


Die Kivo hat an der Sitzung zwei neue Fachlehrpersonen für den Religionsunterricht gewählt:
 
Arlette Ambagtsheer

Frau Ambagtsheer, geb. am 12.7.1963, verheiratet, Mutter von 2 erwachsenen Söhnen, hat von 2005-2007 die Ausbildung zur Katechetin Unterstufe/Mittelstufe im Katechetischen Institut St.Gallen absolviert und arbeitet seit 2007 als Fachlehrperson Religionsunterricht auf der Primarstufe in Waldstatt, Urnäsch und St. Peterzell. Im 2014/17 hat sie die Ausbildung zur Fachlehrperson RU Oberstufe in St. Gallen gemacht und ab 2013 auch in Teufen an der Oberstufe Religionsunterricht erteilt.

Ab August 2019 übernimmt sie eine Lektion in der Primarschule und zwei Lektionen an der Oberstufe.
 

Loreta Garic, neue RU Oberstufe

Frau Garic, kath., geb. am 24.4.1994, wohnhaft in Wittenbach, Abschluss Studium Religion in 2019. Hobbies: Tanzen, Singen, Lesen, Reisen, Kochen, Nähen. Seit 2019 unterrichtet sie an der Oberstufe im Ebnet Ost.
 
In der Oberstufe werden wie bis anhin 3 Lektionen Religion unterrichtet. Arlette Ambagtsheer übernimmt zwei Lektionen am Montag und Loreta Garic wird am Dienstag eine Lektion geben. Die beiden Fachlehrpersonen werden die Themen und Inhalte gemeinsam vorbereiten.

Rücktritte 

Thomas Schoch, GPK

Thomas Schoch hat nach ca. 15 Jahren GPK-Tätigkeit seinen Rücktritt eingereicht.  Die Kivo bedauert dies sehr und dankt ihm für seinen engagierten jahrelangen Einsatz für die Kirchgemeinde.

Nun  suchen wir einen Nachfolger in die GPK. Bewerber und Bewerberinnen melden sich bei Uschi Hofmänner, Kivo-Präsidentin, Tel. 071 352 72 63 oder per Mail: uschi.hofmaenner@ref-herisau.ch

Regula Ammann, Synodale

Seit 2012 ist Regula Ammann engagierte Synodale. Sie wurde an der letzten Synode in den Kirchenrat gewählt. Die Kivo gratuliert ihr herzlich zu dieser ehrenvollen Wahl. Am 1. September wird sie in der reformierten Kirche in ihr Amt eingesetzt. Dazu ist die ganze Bevölkerung herzlich eingeladen.

Die Kivo sucht nun einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin, die sich von der Arbeit in der Synode angesprochen fühlen. Interessierte melden sich bei der Kivo-Präsidentin Uschi Hofmänner.