Meditation


Sich im Raum einfinden. Still werden.
Die Mitte suchen.
Auf Gott hören.
Ein biblisches Wort bewegen.
Kraft schöpfen.

Es gibt diese alte Zen-Geschichte, die davon berichtet, wie ein Mönch anhand eines Schöpfbrunnens aufzeigt, was sich beim regelmässigen Einüben in Stille und Meditation verändern kann: Erst sehen die Menschen nichts, wenn sie nach dem Wasserschöpfen in den dunkeln Brunnenschacht hineinsehen, nach einer Weile gewöhnen sich die Augen an die Dunkelheit und die Wasseroberfläche wird ruhig. Es spiegeln sich die Gesichter jener, die sich in den Brunnen beugen. Sie sehen sich selber.
Und wer noch mehr Geduld hat, wird eine Zeitlang später die Steine auf dem Grund des Brunnens sehen.
 
Wer Lust hat mit uns zu Üben ist herzlich willkommen. Nach einer Hinführung in die Meditation bewegen wir jeweils ein biblisches Wort und lernen die Stille zuzulassen. Manchmal lernen wir neue Sichtweisen über uns selber, manchmal erahnen wir den Grund aller Dinge.
Jeweils am Montag, 18.30 Uhr, im Chor der Kirche.

Am Montagabend von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Chor der Kirche.

Kontakt: Pfrn. Constanze Broelemann



Untenstehend finden Sie die kommenden Daten:

Flyer Meditation

Wann Anlass Ort
Mo.  4. Dez. 17
18:30 - 20:30
Meditation mit Tee Kirchgemeindehaus, Poststr. 14 A, 9100 Herisau Details

Titel

Text

schliessen
logo

 

Impressum        Sitemap        Kontakt        Anfrage