Logo

Newsletter

Infos aus der Kirchenvorsteherschaft vom 29. März 2021

Personelles

Hochzeit
Unser Jugendarbeiter Marcel Künzle heiratet am 1. April Jeannine Panzer. Die Kirchenvorsteherschaft gratuliert dem Brautpaar herzlich und wünscht den beiden alles Gute und Gottes Segen auf dem gemeinsamen Lebensweg.

Marcel Künzle übernimmt den Namen seiner Frau und heisst ab dem 1. April neu: Marcel Panzer.
Seine Mail-Adresse ändert in: marcel.panzer@ref-herisau.ch

Sekretariat der Arbeitsgemeinschaft Schwellbrunn, Schönengrund und Waldstatt (ARGE-SSW)

Das Sekretariat der Arbeitsgemeinschaft Schwellbrunn, Schönengrund und Waldstatt befindet sich seit 1. März 2021 im Haus Friedeck der evang.-ref. Kirchgemeinde Herisau an der Poststrasse 14 in Herisau.

Mit dem neuen Standort hat auch die Telefonnummer der Stelleninhaberin Brigitte Marti geändert: 071 354 70 69.

Die Kirchenvorsteherschaft Herisau heisst Brigitte Marti herzlich willkommen.

Ökum. Weltgebetsfeier vom 5. März  2021

Der diesjährige Gottesdienst wurde von Frauen aus Vanuatu, einem Inselstaat östlich von Australien, vorbereitet und von einer
ökumenischen Gruppe in Herisau durchgeführt. Aufgrund der Corona-Massnahmen wurde der Gottesdienst erstmals auch über Livestream gezeigt. Deshalb konnten dieses Jahr mehr Besucherinnen die ökum. Feier mitverfolgen.

Die Kollekte des Weltgebetstages ist mit Fr. 1’110.– erfreulicherweise sehr hoch ausgefallen.

Erfolgreicher Rosenverkauf am 20. März 2021

Dank des spontanen Einsatzes von Regula Stucki wurde der diesjährige Rosenverkauf auch in Herisau ein Erfolg. Sie instruierte eine Gruppe 6.-Klässler zum Vorgehen beim Anbieten der Produkte. Schon kurz nach 9 Uhr machten sich die Schüler in Gruppen mit Leiterwägeli oder Körben auf den Weg durchs Dorf oder hielten am Stand auf dem Obstmarkt die Rosen und Schokoladen feil.

Den motivierten Verkäufern konnte kaum jemand widerstehen und einige Passanten rundeten den
geforderten Betrag von Fr. 5.00 grosszügig auf.

Dank Ihnen allen kann den kirchlichen Hilfswerken ein Gesamtbetrag von gut Fr. 1100.00 überwiesen werden. Ein grosser Dank gilt allen Beteiligten.

Gartensommer

Gastfreundschaft pflegen, Kaffee trinken, Freunde treffen, plaudern, Spiel und Spass haben. All diese Erfahrungen werden in der jetzigen Zeit immer wichtiger. Die Kirchgemeinde möchte Begegnungen ermöglichen, aber auch niederschwellige Seelsorge und Gastfreundschaft leben.
 
An folgenden Donnerstagen wird von 14.00-20.00 Uhr, entweder im Garten oder im Saal des Kirchgemeindehauses, ein Bistro mit einem kleinen, aber feinen Angebot betrieben. 
Die BesucherInnen werden von angestellten und freiwilligen GastgeberInnen bewirtet.

Donnerstags,
27. Mai und 17. Juni,
8., 15., 22. und 29. Juli,
5., 12. und 19. August und
9. September 2021. 
 
Ab 14.00-17.00 Uhr kann bei Kaffee und Kuchen geplaudert werden. Die Kinder können sich im Garten bei der Rutschbahn oder im Sandkasten oder auf der Slackline vergnügen.

Ab 17.00 Uhr geniessen Sie die musikalische Darbietungen von verschiedenen Musikern und können sich danach noch mit einer Wurst vom Grill verwöhnen lassen.

Alles zum Selbstkostenpreis.

Immer, wenn die Fahne mit dem orangen Punkt weht, sind wir da. Mit offenem Ohr und viel Zeit.
Willkommen! Wir freuen uns auf euch!

Bistro während den Sommerferien  -  Gespräche, Begegnungen, Werbung

Eine Delegation der Kirchenvorsteherschaft wird am Wochenmarkt Werbung für den Gartensommer und den Kirchenpark Appenzeller Hinterland machen. Nebst Kaffee werden Sie auch mit Gipfeli und feinem Gebäck verwöhnt.

An folgenden Samstagen wird die Kirchenvorsteherschaft das Bistro am Obstmarkt führen:

Samstags,
17. Juli
24. Juli
31. Juli
7. August

  
Die Kirchenvorsteherschaft freut sich auf interessante Gespräche.